Social Media

Suchen...

Blaulicht

Lebensgefährter verletzt seine Partnerin – 61-Jähriger besitzt mehrere Waffen

Symbolfoto: Unsplash, Jonas Augustin

Cuxhaven. Am Dienstagmittag (04.01.2021) wurde die Polizei gegen 12:30 Uhr in die Hasenbeckallee in die Wingst gerufen. Eine Anwohnerin meldete, dass ihr Lebensgefährte, ein 61-jähriger Hamburger, Sie bedroht und körperlich attackiert hätte. Zudem hätte er als Sportschütze Zugriff auf mehrere Waffen. Weiter würde er sich psychisch auffällig verhalten.

Aufgrund der gemeldeten Situation wurden mehrere Streifenwagen zur Einsatzadresse entsandt. Nach Aufklärung der genauen Lage vor Ort konnte der Mann durch die Beamten widerstandslos festgenommen werden. Die Anruferin wurde durch den Mann leicht verletzt, musste aber nicht in ein Krankenhaus.

Bei einer ersten Inaugenscheinnahme des Tatorts wurden neben diversen Kurz- und Langwaffen auch scharfe Granaten, eine hohe dreistellige Anzahl an Munition sowie weiteres Waffenzubehör und geringe Mengen Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt.

Das Amtsgericht Stade erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft mehrere Durchsuchungsbeschlüsse, unter anderem für den Tatort, ein weiteres genutztes Grundstück in Geversdorf und die Wohnanschrift in Hamburg. Die Durchsuchungsmaßnahmen laufen derzeit noch.

Der Hamburger wurde nach Begutachtung durch den sozialpsychiatrischen Dienst in eine geschlossene Klinik eingewiesen.

PM/Polizei Cuxhaven

Auch interessant

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Rund 13,0 Millionen Menschen waren 2021 in Deutschland armutsgefährdet. Das entspricht 15,8 % der Bevölkerung Deutschlands. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand von...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Die Befragungen des Zensus 2022 laufen seit Mitte Mai. Insgesamt sind beim Zensus 2022 bereits mehr als 23,9 Millionen Meldungen eingegangen. Die Daten...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Die gewerblichen Schlachtunternehmen in Deutschland haben im 1. Halbjahr 2022 nach vorläufigen Ergebnissen knapp 3,5 Millionen Tonnen Fleisch produziert. Wie das Statistische Bundesamt...

Anzeige