Social Media

Suchen...

Blaulicht

Unbekannte versuchen Enkeltrick: Geldübergabe durch aufmerksame Mitarbeiterin verhindert

Themenbild: Pixabay

Cuxhaven. Am Freitagvormittag meldete sich ein angeblicher Arzt bei einer 84-jährigen Cuxhavenerin und sagte aus, dass ihre Tochter schwer an Covid-19 erkrankt sei und dringend Medikamente benötige.

Diese würden in der Schweiz bereitstehen und umgehend per Helikopter eingeflogen werden. Die Frau ging daraufhin mit ihrem Ehemann zur Bank, um insgesamt 15.000 Euro abzuheben. Während das Ehepaar wieder nach Hause fuhr, meldete sich die Bankmitarbeiterin bei der Polizei. Die Einsatzkräfte trafen das Ehepaar an der Wohnanschrift an und konnten eine Geldübergabe verhindern.

Im Verlauf dieser Woche erhielt die Polizei mehrfach Hinweise von älteren Bürgerinnen und Bürgern über derartige Anrufe. Bei einer anderen bisher bekannten Betrugsvariante wurde behauptet, dass Angehörige an einem schweren Verkehrsunfall beteiligt gewesen seien und nun eine hohe Kaution hinterlegt werden müsse.

Die Polizei rät daher erneut dringend: Lassen Sie sich nicht von solchen Anrufen verunsichern oder unter Druck setzen. Beenden Sie im Zweifel Telefonate sofort. Wenn Sie sich nicht sicher sind, rufen Sie selbst die Polizei an.

PM/Polizei Cuxhaven

Anzeige
Anzeige

Auch interessant

Blaulicht

Belum. Ein Jugendlicher ist in der vergangenen Nacht bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden. Der 16-jährige aus Neuhaus/Oste wurde heute Morgen gegen 8 Uhr...

Anzeige