Social Media

Durchsuchen

Blaulicht

Mehrere Kellerräume aufgebrochen: Täter entwenden Werkzeug

Symbolfoto

Cuxhaven. Unbekannte Täter haben am Sonntag in der Zeit von Mitternacht bis 16 Uhr einige Kellerräume eines Mehrfamilienhauses am Lappeplatz aufgebrochen.

Die Täter entwendeten vor allem Werkzeug. Was alles gestohlen wurde, steht zurzeit noch nicht fest. Ebenso ist die gesamte Schadenshöhe noch unklar.

PM/ots/Polizei Cuxhaven

Auch interessant

Deutschland & Welt

Köln. NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) befürwortet eine Vereinheitlichung der Corona-Regeln in Deutschland durch eine Neufassung des Infektionsschutzgesetzes. “Die Landesregierung bringt sich konstruktiv in die...

Deutschland & Welt

Osnabrück. Stephan Weil (SPD) will “nicht erneut erleben, dass wir zu spät und zu wenig bestellt haben” – “Es gibt zahlreiche besonders gefährdete Mädchen...

Lokales

Cuxhaven. Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung hat den Start für die zwölf auserwählten Kommunen vorerst verschoben. Das gab das Land am...

Deutschland & Welt

Osnabrück. Von den Plänen der Europäischen Fußball-Union (UEFA), trotz steigender Corona-Fallzahlen die Partien der Europameisterschaft im Juni 2021 in zwölf Ländern und vor möglichst...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Knapp jedes fünfte Unternehmen mit mehr als zehn Beschäftigten im Verarbeitenden Gewerbe in Deutschland hat im Jahr 2020 Industrie- oder Serviceroboter eingesetzt. Seit...

Deutschland & Welt

Köln. Frauenpower und starke Live-Show: Günther Jauch hat sich mit Corona infiziert, acht Promi-Frauen mit Jauch-Masken spielten stellvertretend für ihn und die Ladies Night...

Deutschland & Welt

Berlin. Bei den jüngsten Betrugsfällen mit Corona-Hilfen ist ein größerer Schaden entstanden als bisher bekannt. Nach aktuellem Stand geht die Berliner Staatsanwaltschaft davon aus,...

Deutschland & Welt

Köln. Der SPD-Politiker Karl Lauterbach ist aus der katholischen Kirche ausgetreten. “Ich habe mich schon vor einigen Jahren dafür entschieden, es war eine Gewissensentscheidung”,...

Advertisement